Kleines Gehirn, ganz groß!

WissenschaftlerInnen der Cambridge Universität ist es zum ersten Mal gelungen ein Modell eines Minigehirns in vitro herzustellen. Dieses lebendige Cerebroid, das die Größe einer Linse hat, ist in der Lage mittels einer Wirbelsäule Kontakt zu Muskelzellen auszubilden und mittels gezielter Stimulation zur Kontraktion zu bringen. Das Modell ist eine wissenschaftliche Sensation und die Forscherinnen erhoffen sich nun in Folgeprojekten weitere Erkenntnisse aus der Entwicklungsbiologie zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.