Die Struktur und Funktion von Proteinen

In der heutigen Podcastfolge beschäftigen wir uns mit dem Aufbau und der Wirkung von Proteinen. Proteine stellen die wichtigsten Bausteine des Körpers dar und sind an einer Vielzahl von Stoffwechselprozessen beteiligt, die wir uns in den kommenden Podcastfolgen etwas näher anschauen werden.

Proteine: Baustoffe des Körpers

Wer in Vorbereitung für das Abitur etwas tiefer in die Materie einsteigen möchte, kann sich die Seiten 22-31 des Natura Buchs aus dem Klett Verlag durchlesen. (#Werbungnotsponsored)

Die Zellmembran als Schutzschicht und Transportmittel

In unserer heutigen Podcastfolge beschäftigen wir uns mit dem Aufbau und den Eigenschaften von Zellmembranen von eukaryotischen Zellen.

Die Struktur und Funktion der Zellmembran

Wer neugierig geworden ist und etwas tiefer in die Thematik einsteigen möchte, der kann sich im Biologiebuch für Gymnasien „Natura“ des Klett Verlags die Seiten 20 und 21 durchlesen. (#Werbungnotsponsored)

Zellorganelle, die kleinen Fabriken der Zelle

In der heutigen Podcastfolge beschäftigen wir uns mit dem Bau und der Funktion von Zellorganellen:

Zellorganelle mit 2 Biomembranen
Zellorganelle mit 1 oder keiner Biomembran

Wer neugierig geworden ist und etwas tiefer in die Thematik einsteigen möchte, der kann sich im Biologiebuch für Gymnasien „Natura“ des Klett Verlags die Seiten 18 und 19 durchlesen. (#Werbungnotsponsored)

Der Aufbau von prokaryotischen und eukaryotischen Zellen

Im ersten Teil der heutigen Podcastfolge beschäftigen wir uns mit dem Aufbau von prokaryotischen und eukaryotischen Zellen. Im zweiten Teil geht es dann um die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der eukaryotischen Zellen in Pflanzen und Tieren.

Zur Wiederholung der Inhalte könnt ihr im Chat folgende 2 Fragen beantworten und dadurch euch gemeinsam in der Abiturvorbereitung unterstützen.

Welches sind die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen eukaryotischen und prokaryotischen Zellen?Vergleiche tierische und pflanzliche Zellen miteinander.

Wer neugierig geworden ist und etwas tiefer in die Thematik einsteigen möchte, der kann sich im Biologiebuch für Gymnasien „Natura“ des Klett Verlags die Seiten 16 und 17 durchlesen. (#Werbungnotsponsored)

Die Ambivalenz von Zoos und warum Sie wichtig sind!

Ein entschiedenes Ziel von Zoos ist es, den Erhalt der Tierarten zu gewährleisten. Der National Geographic Fotograf Joel Sartore hat dies nun in einer beeindruckenden Fotoserie mit 9000 Tierarten dokumentiert.

Enjoy!

Die 10. Sinfonie von Beethoven entsteht computergeneriert

Pünktlich zu seinem 250. Geburtstag entsteht die unvollendete 10. Sinfonie von Ludwig v. Beethoven in Kombination aus Rechenpower und einem internationalen Team geschulter Musikwissenschaftler. Ohren und Mathematik werden dazu führen, dass die Sinfonie bis zum 28. April 2020 fertiggestellt und durch das renommierte Beethoven-Orchester um den Pianisten Robert Levin uraufgeführt wird.
Ich bin schon gespannt, wie sich das KI gestützte Ergebnis anhören wird!

Singende Fische im Ozean

Schallwellen werden im Wasser fünfmal schneller weitergeleitet als in der Luft. Deshalb nutzen die großen Meeressäuger diesen physikalischen Umstand um miteinander zu kommunizieren. Aber nicht nur Wale und Delfine interagieren akustisch miteinander. Auch Fische, vorallem beheimatet in Korallenriffe, nutzen diese Kommunikationsform indem Sie niederfrenquente Brummtöne von sich geben. Das 20 Grad warme Wasser ist in der Lage Schallwellen mit einer Geschwindigkeit von 1500 Meter pro Sekunde zu transportieren. In Luft beträgt die Schallausbreitung 343 Meter pro Sekunde. Je wärmer das Wasser wird, desto schneller breitet sich der Schall unter Wasser aus. Beim Tauchen in den tropischen Breiten lohnt es sich also nicht nur die Augen sondern auch die Ohren weit aufzumachen um ein sensorisch-intensiveres Taucherlebnis zu erhalten. Noch mehr meeresbiologische Fun Facts stehen im Buch „Das blaue Wunder“ von Frauke Bagusche.
#Buchempfehlung #not sponsored

AI Facebook schickt Roboter erfolgreich ohne Navi los.

Um mit der physikalischen Welt interagieren zu können, müssen AI Robotor (AI=“Artificial Intelligence“) lernen, ihre Umgebung ohne Landkarten zu erkunden. Vor allem in Städten ändert sich die Infrastruktur kontinuierlich. Der AI Facebook Forschergemeinschaft ist es nun gelungen einen Algorithmus zu entwickeln der Roboter trainiert und es Ihnen ermöglicht, sich in einem virtuellen Raum nur mit Hilfe einer Kamera und eines GPS-Systems zu orientieren. Für die besonders Neugierigen habe ich unten die Originalliteratur verlinkt.
Und manchmal ist es für die eigene Lernerfahrung hilfreich, mal auf das Navi zu verzichten und das eigene Gehirn in der Orientierung im Raum zu trainieren.
Enjoy!

Ein Appell für gendergerechte, klinische Studien

Die fettreiche, ketogene Diät gibt es schon sehr lange und wird als wirkungsvolle Ernährungsweise für Mann und Frau seit Jahren propagiert. Im Jahr 2018 gab es eine Studie, die die geschlechterspezifische Wirkung der fettreichen Nahrungszufuhr untersuchte. Das Ergebnis war, dass die Diät bei Männern erfolgreich wirkt, bei Frauen aber nur unter Einschränkungen (s.u. Link).
Es ist erstaunlich, das diese Studie erst so spät entstand. Und dieser Forschungsbereich ist bei weitem nicht der Einzige. Deshalb ist das nicht nur ein Appell an die Betreiber klinischer Studien sich dem Bereich „Gender und Diversity“ mehr zu widmen sondern gleichzeitig ein Appell an alle Betroffenen sich bei Studien genauer anzuschauen, um was es dabei geht.

Die biochemische Inventur des menschlichen Körpers

Wussten Sie, dass unser Körper zu 56,1% aus Sauerstoff und zu 28% aus Kohlenstoff besteht? Hinzu kommen noch Wasserstoff, Stickstoff, Calcium, Chlor und Phosphor, die 14,8% unseres Körpers ausmachen. Kalium, Natrium, Schwefel, Magnesium und Spurenelemente sind zu etwas mehr als 1% in unserem Körpers vorhanden. Fun Facts aus dem meeresbiologischen Buch „Das blaue Wunder“ von Frauke Bagusche.
#Buchempfehlung #not sponsored