Die 30-10-120 Regel gegen Kurzsichtigkeit

Kinder sollen mindestens 2 Stunden am Tag draußen spielen, so lautet das Fazit einer chinesischen Forschergruppe, die eine Metastudie (s.u. Link) zum Thema Myopie ausgearbeitet hat.
Kurzsichtigkeit breitet sich in den westlichen bzw. asiatischen Ländern stark aus und Kinder sind vor allem davon betroffen, da deren Augenentwicklung noch nicht abgeschlossen ist.
In der Grundschule werden die Kinder schon früh an einen kurzsichtigen Lebenstil herangeführt, indem Sie viel Zeit vor Büchern bzw. dem Bildschirm verbringen.
Als Ausgleichsmaßnahme für Grundschulkinder empfehlen die WissenschaftlerInnen deshalb die 30-10-120 Regel für ein optimales Lernen. Kinder sollen nach einer 30-minütigen Lesephase 10min pausieren und mindestens 120min im Freien spielen, damit das kindliche Auge auch mal in die natürlich-entspannte Weitsichtigkeit adaptieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.