Welle Teilchen Dualismus reloaded

Ein Team um den Strömungsphysiker Yves Couder in Paris hat im Jahr 2006 ein Experiment entwickelt, das die Theorien des berühmten, französischen Physikers Louis de Broglie veranschaulicht.


Ein Öltropfen wird auf eine vibrierende Ölflüssigkeit gebracht und versinkt darin nicht sondern hüpft dort von einem Wellenberg zum nächsten.
Die Öltröpfchen durchqueren die Flüssigkeit aber nicht zufällig sondern entlang von
„quantisierten Bahnen“, so die Forscher. De Broglies Theorie basiert u.a. darauf, dass sich Teilchen im Raum mit Hilfe einer Pilotwelle bewegen und das Öltropfen-experiment demonstrierte erstmals diese Theorie.

Inspiriert von diesen Ergebnissen setzte sich der Strömungsphysiker Tomas Bohr, der Enkel des berühmten Niels Bohr daran, den Versuch zu wiederholen und kam 2017 auf andere Ergebnisse. Bis heute dauert die Suche nach Verifizierung an und entfachte eine heiße Diskussion zwischen Experimentalisten und theoretischen Physikern. Bei dem unten angehängten Artikel handelt es sich um einen gut verständlichen Beitrag zur Quantenmechanik, der auch eine kurze Rekapitulation
des Doppelspaltexperiments enthält.
Enjoy 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.